Vardenafil

Levitra Generika: Vardenafil

Wirkstoff: Vardenafil

Dosierungen

5 mg, 10 mg, 20 mg

ab 73,10 €

Vardenafil Kaufen

Seit kurzem kann man nun auch Levitra Generika kaufen. Der Patentschutz von Levitra ist im Jahr 2019 abgelaufen und es gibt schon Levitra Generika auf dem Markt.
Levitra ist ebenso wie Viagra und Cialis ein PDE5-Hemmer und zeigt sogar in Fällen von Erektionsstörungen nach einer Prostataoperation Wirkung, was die beiden anderen genannten Potenzmittel in den meisten Fällen nicht tun.

Somit ist es jetzt für viele Männer möglich Levitra Generika kaufen zu können, um einige Kosten zu sparen, da im Moment die Einnahme dieses für viele Männer notwendige Medikament noch nicht von Krankenkassen getragen wird. 

Preis von Vardenafil (Levitra Generika)

Vardenafil 5 mg
4 tabletten
8 tabletten
12 tabletten
16 tabletten
32 tabletten
ab 73,10 €
ab 107,90 €
ab 141,40 €
ab 178,10 €
ab 317,40 €
Vardenafil 10 mg
4 tabletten
8 tabletten
12 tabletten
16 tabletten
32 tabletten
ab 96,60 €
ab 153,20 €
ab 210,10 €
ab 267,80 €
ab 498,10 €
Vardenafil 20 mg
4 tabletten
8 tabletten
12 tabletten
16 tabletten
32 tabletten
ab 99,20 €
ab 155,40 €
ab 222,10 €
ab 280,20 €
ab 526,00 €
Konsultation starten

Was ist Levitra und Vardenafil?

Levitra wurde 2003 auf den Markt gebracht. Es ist ein von der Pharmazeutischen Firma Bayer hergestelltes Potenzmittel, welches zur Behandlung einer erektilen Dysfunktion beim Mann verwendet wird. 

Eine erektile Dysfunktion wird umgangssprachlich auch „Erektionsstörung“ genannt.  Es wird von einer Erektionsstörung gesprochen, wenn der Mann eine nicht ausreichend steife Erektion des Penis für den Geschlechtsverkehr erlangen kann. 

Aus diesem Grund gibt es sogenannte Potenzmittel. Levitra ist eines dieser Potenzmittel zur Behandlung einer Erektionsstörung. Es enthält den Wirkstoff Vardenafil. 

Vardenafil ist ein rezept- und verschreibungspflichtiger Wirkstoff, der in der Europäischen Union nur von einem Arzt verschrieben werden kann. Durch Levitra wird die natürliche Erektionsfähigkeit unterstützt, denn die alleinige Einnahme ist nicht ausreichend für eine Erektion. Ein sexueller Reiz bei der Einnahme von Levitra muss vorhanden sein.

Neben dem Originalprodukt Levitra, gibt es auch sogenannte Levitra Generika. Ein Generikum, wie „Vardenafil Accord“ wird nur auf dem Markt zugelassen, wenn es die gleiche Wirkungsweise wie das Originalprodukt hat. Somit enthält Vardenafil Accord denselben Wirkstoff, wie das Originalprodukt Levitra. Man spricht hierbei von einer bioäquivalenz. 

Wie wirkt Vardenafil?

Der Wirkstoff Vardenafil gehört zu der Familie der PDE-5-Hemmer. Bei einer Erektion im männlichen Glied werden zwei Enzyme freigesetzt. Das eine Enzym ist Cyclisches Guanosinmonophosphat (kurz: „cGMP“), welches dafür sorgt, dass sich die Muskulatur im Glied entspannt und Blut einfließen kann. Das zweite Enzym ist Phosphodisterase-5 (kurz: „PDE-5). Das Enzym PDE-5 sorgt dafür, dass cGMP abgebaut wird und somit das Blut wieder aus dem Penis abließen kann. 

Die PDE-5-Hemmer wirken genau an dieser Stelle. Vardenafil hemmt das PDE-5 und verhindert somit, dass sich das cGMP wieder abbauen kann. Die Erektion bleibt dadurch härter und länger bestehen. 

Alle Potenzmittel mit dem Wirkstoff Vardenafil wirken genau nach demselben System, da sich Generika von dem Originalmedikament Levitra in der Wirkung nicht unterscheiden dürfen.

Wirkungseintritt und Wirkungsdauer

Ungefähr 20 – 60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr sollte Levitra eingenommen werden, damit sich die Wirkung pünktlich zum Geschlechtsverkehr zeigen kann. Es dauert eine Weile, bis sich der Wirkstoff Vardenafil im Körper verteilt hat, damit es wirken kann. Damit Vardenafil wirken kann, muss ein sexueller Reiz vorhanden sein. Davor kommt es zu keiner Erektion.

Die Wirkungsdauer von Levitra liegt bei ungefähr 5 Stunden. Das bedeutet, dass innerhalb dieser 5 Stunden der Mann bei einem sexuellen Reiz eine starke Erektion bekommen kann. Nach den 5 Stunden ist die Konzentration des Vardenafils im Körper zu gering und das cGMP kann wieder wirken. Sollte nach der Einnahme eine schmerzende Erektion vorhanden sein, die länger als 5 Stunden andauert, sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden.

Dosierungen von Vardenafil

Vardenafil gibt es in den Dosierungen 5mg, 10mg und 20mg. Normalerweise beginnt man die Behandlung mit einer Dosierung von 10mg. Sollte diese Dosierung nicht ausreichend sein, kann sie immer noch auf 20mg erhöht werden. 

Eine alleinige Umstellung auf 20mg sollte nicht getan werden. Eine Überdosierung kann zu schwerwiegenden Nebenwirkungen führen. Deshalb immer bei der erstmaligen Einnahme oder einer Erhöhung mit einem Arzt sprechen. 

Nebenwirkungen 

Im Folgenden werden Nebenwirkungen, die bei der Einnahme von Levitra auftreten können, aufgelistet. 

Häufige Nebenwirkungen:

  • Kopfschmerzen
  • Rötungen im Gesicht
  • Verstopfte Nase
  • Schwindel
  • Magen-Darm Probleme

Ungefähr 10% aller Patienten leiden an diesen Nebenwirkungen.

Gelegentliche Nebenwirkungen:

  • Probleme am Herz-Kreislauf-System
  • Gestörte Sinnesreize
  • Haut- und Schleimhautschwellungen
  • Müdigkeit
  • Schlafstörungen
  • Rücken- und Muskulaturschmerzen
  • Dauererektion bei Überdosierung

Ungefähr 1% aller Patienten leiden an diesen Nebenwirkungen.

Seltene Nebenwirkungen:

  • Sehstörungen
  • Entzündungen der Augen
  • Starker innendruck auf den Augen
  • Herz-Kreislauf-Probleme
  • Angstzustände
  • Bewusstlosigkeit
  • Krampfanfälle
  • Gedächtnisschwund
  • Sonnenlichtempfindlichkeit

Beim Auftreten dieser seltenen Nebenwirkungen sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden. 

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Gerade bei Vorerkrankungen und der Einnahme von Levitra mit anderen Medikamenten muss aufgepasst werden. Eine Herz-Kreislauf-Erkrankung ist eine dieser Vorerkrankungen, bei denen Vorsicht geboten ist. 

Wenn Sie kürzlich einen Herzinfarkt oder ein Schlaganfall hatten, sollten die Finger von Levitra, sowie anderen Potenzmitteln gelassen werden. Levitra verträgt sich nicht gut mit Medikamenten, die zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen genutzt werden. Ebenso bei Alpha-Blockern gegen Bluthochdruck und anderen Beschwerden. 

Schweres Herzleiden, Lebererkrankungen und erblich bedingte Augenerkrankungen sind Vorerkrankungen, bei denen die Anwendung von Levitra abgeraten wird. Ebenso bei Medikamenten gegen eine Pilzerkrankung oder eine HIV-Erkrankung. Hierbei können Wechselwirkungen auftreten und die Medikamente können sich gegenseitig verstärken oder verringern ihre Wirkung. Wobei noch schlimmere gesundheitliche Folgen hervorgerufen werden können. 

Auch ein Antibiotikum kann die Wirkung von Levitra beeinträchtigen. Levitra sollte auch nicht zusammen mit Grapefruitsaft und Alkohol eingenommen werden. Dabei kann sich die Wirkung von Levitra verringern oder die Wirkung tritt gar nicht erst ein. 

Kosten von Vardenafil Accord im Vergleich zum Original Produkt

In der nachfolgenden Tabelle sind die Preise des Originalprodukts „Levitra“ von der Firma Bayer und die Preise des Generikums „Vardenafil Accord“ von der Firma Accord in der Dosierung 20mg aufgelistet.

ProduktPreis pro Packung
Levitra Bayer 20 mg
Levitra Original
Firma: Bayer
Dosierung: 20mg
4 TABLETTEN – ca. 101,00 €
8 TABLETTEN – ca. 181,20 €
12 TABLETTEN – ca. 248,90 €
16 TABLETTEN – ca. 320,40 €
32 TABLETTEN – ca. 625,80 €
Konsultation starten
Vardenafil Accord 20 mg
Vardenafil Accord
Firma: Accord
Dosierung: 20mg
4 TABLETTEN – ca. 99,20 €
8 TABLETTEN – ca. 155,40 €
12 TABLETTEN – ca. 222,10 €
16 TABLETTEN – ca. 280,20 €
32 TABLETTEN – ca. 526,00 €
Konsultation starten

Warum ist Vardenafil Accord günstiger?

Wenn man die Preise des Originalmedikaments „Levitra“ und des Generikums „Vardenafil Accord“ vergleicht, kann man einen Unterschied feststellen. Denn normalerweise sind Generika immer günstiger als deren Originalmedikament. Denn die Entwicklungskosten, die bei dem Originalmedikament anfallen, sind bei den Generika deutlich geringer. Denn ein Pharmaunternehmen muss einen Wirkstoff zuerst entwickeln, erforschen und muss somit höhere Kosten in die Entwicklung stecken. Bei der Herstellung eines Generikums wird der Wirkstoff einfach „Kopiert“ und somit fällt ein Schritt der Medikamentenherstellung einfach weg. 

Damit die Kosten, die bei der Entwicklung eines neuen Wirkstoffes angefallen sind, wieder eingenommen werden können, gibt es einen sogenannten zeitlich begrenzten Patentschutz. Dieser Patentschutz läuft 10 – 15 Jahre. Das Unternehmen, das das Medikament entwickelt hat, muss die Struktur des Wirkstoffs der Öffentlichkeit preisgeben. So können in diesen 15 Jahren andere Pharmazeutische Unternehmen den Wirkstoff „kopieren“. Doch ein Patentschutz sagt, dass in diesen 15 Jahren nur dieses eine Medikament mit dem Wirkstoff auf dem Markt existieren darf. Somit können die Entwicklungskosten von dem Pharmazeutischen Unternehmen wieder eingenommen werden. 

Woher bekommt man Vardenafil?

Der Wirkstoff Vardenafil, welcher in der Europäischen Union ein verschreibungs- und rezeptpflichtiger Wirkstoff ist, kann in jeder Apotheke gekauft werden.

Leider werden Potenzmittel von Krankenkassen nicht mitfinanziert, somit fallen hohe Kosten an. 

Eine weitere Möglichkeit ist, Vardenafil in einer Online Klinik zu bestellen. Dabei muss ein Fragebogen ausgefüllt werden und ein Arzt wertet diesen am gleichen Tag noch aus. Danach wird ein Rezept ausgestellt, welches sofort an eine Apotheke weitergeleitet wird. Die Apotheke versendet das passende Potenzmittel direkt nach Hause. Nach 1 – 2 Tagen ist das passende Medikament bei Ihnen zu Hause. 

Gibt es Vardenafil auch rezeptfrei?

Nein, es gibt kein rezeptfreies Vardenafil. Auch wenn im Internet solche Potenzmittel zu finden sind. Dabei handelt es sich aber um Betrug und Schwindel. 

Es gibt im Internet einen großen Schwarzmarkt, auf dem Potenzmittel günstig verkauft werden. Dabei können aber sogenannte „Fake-Produkte“ zu finden sein. Deshalb muss man beim Kauf im Internet aufpassen! 

Um solche falschen Internet-Apotheken zu umgehen, kann man beim Kauf eines Medikaments auf bestimmte Punkte achten. 

Zum einen gibt es normalerweise keine Medikamente, bei denen „4 Pillen + 2 Bonuspillen“ angeboten werden. Wenn man sich das Impressum der Internetseite anschaut, kann man auch schon viel erkennen. 

Fazit

Vardenafil Accord ist als Generikum die günstigere Variante zum Originalmedikament Levitra. Denn die Wirkungsweise ist die Gleiche. Auch in den Nebenwirkungen unterscheiden sie sich nicht. Doch bevor Sie eine Entscheidung treffen, lassen Sie sich von einem Facharzt beraten. Dabei können dann gleich mögliche Grunderkrankungen untersucht und behandelt werden. Bei Potenzmitteln ist es wie bei jedem anderen Medikament oftmals möglich, dass beim einen Patienten Nebenwirkungen auftreten, beim anderen Patienten wiederum nicht. Das kommt ganz auf den Patienten an.

Erfahrungsbericht

“Ich bin schon über 30 Jahre mit meiner Frau verheiratet und im Bett läuft es nicht mehr so wie früher. Ich bekomme einfach keine Erektion mehr zustande. Wir wollten beide wieder ein bisschen Schwung in die Sache bringen und somit habe ich angefangen Vardenafil Accord zu nehmen. Es wurde mir sehr empfohlen. Meine Erektion ist stärker als zuvor und ich kann manchmal bis zu 3-mal am Tag einen Orgasmus bekommen. Mit dem bin ich sehr zufrieden. Anfangs haben sich bei mir sehr viele Nebenwirkungen, wie Kopfschmerzen und Rötungen im Gesicht gezeigt. Nachdem ich Levitra ungefähr 5-mal genommen habe, haben sich auch keine Nebenwirkungen mehr gezeigt. Im Bett läuft es bei uns jetzt wieder. Nur ein kleiner sexueller Reiz reicht und ich bekomme wieder eine Erektion. Die Wirkung hält bei mir lange genug an, damit man zwischendurch auch mal eine kleine Pause einlegen kann. Habe sogar meine Dosierung von 10mg auf 5mg verringern können, das reicht bei mir vollkommen aus. Kann es nur jedem weiterempfehlen, sprecht aber davor mit einem Arzt über eure Probleme.”

Männlich
51 jahre

Häufig gestellte Fragen

Gibt es rezeptfreie Potenzmittel?

Die Wirkstoffe, die in den Potenzmitteln enthalten sind, sind meist in der Europäischen Union rezept- und verschreibungspflichtig. Somit gibt es normalerweise keine rezeptfreien Potenzmittel. 

Warum ist Vardenafil Accord günstiger als das Original?

Das liegt daran, dass die Entwicklungskosten bei der Herstellung eines Generikums um einiges günstiger sind, als bei der Entwicklung eines neuen Wirkstoffes. 

Gibt es Nebenwirkungen bei der Einnahme von Vardenafil?

Bei der Einnahme von Vardenafil können Nebenwirkungen, wie Kopfschmerzen, eine laufende Nase, Muskelschmerzen oder Schwindel und Desorientiertheit auftreten. 

Wie lange wirkt Vardenafil?

Vardenafil kann bis zu 5 Stunden wirken. Das kommt ganz auf den Körper an.

Gibt es Alternativen zu Vardenafil?

Eine Alternative zu Vardenafil ist unter anderem das Originalmedikament Levitra. Andere Alternativen sind Viagra und Cialis.

Wann wirkt Vardenafil?

Vardenafil wirkt ungefähr nach 20 – 60 Minuten. Dies kommt darauf an, wie lange der Wirkstoff braucht, um im ganzen Körper anzukommen.

Wie funktioniert Vardenafil?

Durch das Vardenafil wird die Blutzufuhr im Penis erhöht und sorgt für einen stark erigierten Penis. Die Wirkung kann jedoch erst nach einem sexuellen Reiz eintreten.

Quellen

https://www.tad.de/de/unternehmen/unternehmen-1/ https://www.tad.de/media/products/de/rx/gen_pdf/2019/Vardegin_Filmtabletten__437897_43942__Stand_Mai_2017.pdf https://gsksource.com/pharma/content/dam/GlaxoSmithKline/US/en/Brands/LEVITRA/pdf/LEVITRA_PI.PDF#page=24
Potenzmittel im Vergleich
Vergleichen Sie Cialis (Tadalafil) mit anderen Produkten für erektile Dysfunktion. Wählen Sie einfach das Produkt unten aus und klicken Sie auf den Button "Vergleichen"
Cialis
Wirkstoff: Tadalafil
VS
Viagra
Wirkstoff: Tadalafil
Levitra
Wirkstoff: Tadalafil
Spedra
Wirkstoff: Tadalafil
comodo mastercard trustly verified by visa pci dss comodo